Jetzt 0% Finanzierung* für stressfreies Einkaufen! (*Nur für Privatkunden)

Sparen Sie jetzt 5%* auf alle Produkte der Marken hjh OFFICE, hjh LIVING & MyBuero!
*Auch auf bereits reduzierte Artikel. Gültig bis 20.05.2024

Sparen Sie jetzt 15%* mit dem Gutscheincode HJH15OUT auf ausgewählte Outdoorstühle!
*Gilt nur auf hjh OFFICE Produkte. Ausgenommen bereits reduzierte Artikel. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Zeitraum: 06.05. - 20.05.2024

Was eine Lordosenstütze für einen gesunden Rücken bedeutet

Sie träumen von bequemen Arbeiten im Sitzen, ohne Verspannungen im Rücken? Mit einer Lordosenstütze im Bürostuhl machen Sie sich den Arbeitsalltag angenehmer. Die praktische Stütze im Schreibtischstuhl sorgt für Erleichterung, wenn es im Rücken drückt und lässt es, wenn frühzeitig eingesetzt, erst gar nicht so weit kommen. Aktiv unterstützt Sie Ihre Lendenwirbelsäule beim Sitzen am Schreibtisch und hilft Ihnen, Rückenschmerzen vorzubeugen.

In unserem Ratgeber beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema Lordosenstütze. Wir erklären Ihnen genau

Was ist eine Lordosenstütze?

Kurzgefasst unterstützt eine Lordosenstütze im Schreibtischstuhl den unteren Rückenbereich beim Sitzen und sorgt so für eine gesunde Haltung Ihrer Wirbelsäule. Um die Frage noch genauer zu beantworten, klären wir zuerst, was eine Lordose ist.

Dabei werfen wir einen Blick auf die menschliche Wirbelsäule: Diese ist in fünf Abschnitte unterteilt: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule, Kreuz- und Steißbein. Betrachtet man die Wirbelsäule von der Seite, sollte sie eine leichte, doppelte s-förmige Krümmung haben. Durch diese S-Form erhält sie ihre Flexibilität sowie ihre Dämpfungseigenschaften.

Genauer gesagt ist die Halswirbelsäule nach vorne gebogen, die Brustwirbelsäule nach hinten, die Lendenwirbelsäule nach vorne und Kreuz- und Steißbein wiederum nach hinten. Die zwei Krümmungen der Hals- und der Lendenwirbelsäule nach vorne werden als Lordose bezeichnet. Die Krümmungen nach hinten dagegen, bezeichnet man als Kyphose.

Rechts und links neben der Lendenwirbelsäule liegen breite Rückenmuskeln. Zusammen mit den Bauchmuskeln stützen sie den Bereich der Lendenwirbelsäule und sorgen dafür, dass diese ihre natürliche Krümmung nach vorne behält.

Und genau hier kommt die Lordosenstütze ins Spiel. Sie ist ein geformter und flexibler Einsatz in der Rückenlehne – meist in ergonomischen Schreibtischstühlen oder Autositzen. So trägt sie dazu bei, dass eine gesunde Sitzposition im Lendenbereich beibehalten wird. Die angenehme Unterstützung ist entweder direkt in den Stuhl integriert oder kann zusätzlich nachgerüstet werden.

Warum ist ein Bürostuhl mit Lordosenstütze sinnvoll?

Wenn Sie länger am Schreibtisch oder im Auto sitzen, kommt es früher oder später dazu, dass die Muskeln, die den Lendenbereich stützen und aufrechterhalten, ermüden. Lässt diese natürliche Unterstützung nach, verändert sich auch die gesunde Haltung Ihres Rückens. Die leichte, gesunde Krümmung der Lendenwirbelsäule wird gerade oder krümmt sich sogar nach hinten. Ein sogenannter Rundrücken entsteht und dies kann bekanntlich zu Rückenschmerzen führen.

Andersherum kann die Krümmung auch zu stark ausgeprägt sein, was als Hyperlordose und im Volksmund als Hohlkreuz bezeichnet wird. Die Ursachen dafür können ebenso zu langes, eintöniges Sitzen oder Stehen sein. Aber auch Artisten, die lange in einer Körperhaltung ausharren müssen, leiden darunter. Ebenso kann eine Dysbalance zwischen Rücken- und Bauchmuskulatur zu einer Hyperlordose führen.

Um dem entgegenzuwirken, gibt es die nützliche Lordosenstütze. Sie unterstützt ergonomisch den Lendenwirbelbereich und verhilft Ihnen damit automatisch zu einer aufrechten Haltung. Die Muskulatur wird entlastet und Verspannungen sowie Rückenschmerzen werden vorgebeugt.

Lordosenstütze im Auto

Auf der Suche nach einer Lordosenstütze sind Sie wahrscheinlich auch auf eine solche für das Auto gestoßen. Wie Sie bestimmt vermutet haben, hat diese den gleichen Nutzen wie im Büro: Die Wirbelsäule gesund stützen. Lendenwirbelstützen für das Auto werden gerne nachgerüstet. Dafür gibt es Polster- und Stützelemente, die an der Rückenlehne angebracht werden – sogenannte Lendenkissen, Lendenwirbelkissen oder Lordosekissen.

Die Premiumvariante ist, in den Autositz selbst eine nachträgliche Rückenstütze einzubauen. Auf Wunsch ist diese sogar elektrisch verstellbar. Die nachgerüstete Lendenstütze kann dann mit einem separaten Hebel passend eingestellt werden.

Wann eignet sich eine Lordosenstütze?

Langes Sitzen

Eine Lendenwirbelunterstützung eignet sich grundsätzlich für jeden, der viel und lange sitzt. Das kann im Büro sein, aber auch im Fahrzeug, wenn berufsbedingt stundenlanges Fahren – und somit auch sitzen – an der Tagesordnung steht.

  • Im Büro: Menschen, die im Büro arbeiten, können ein Lied davon singen. Das tägliche stundenlange Sitzen. Denn vor allem dann neigen wir dazu, den Rücken falsch zu belasten, uns nach vorne zu beugen und die Wirbelsäule zu krümmen.

  • Im Auto: Auch für Bus-, LKW- oder Taxifahrer lohnt sich die Lendenunterstützung, da sie aktiv beim stundenlangen Sitzen unterstützt.

  • Kein höhenverstellbarer Schreibtisch: Optimalerweise arbeiten Sie in einem Büro, das mit höhenverstellbaren Schreibtischen ausgestattet ist. Sollte dies nicht der Fall sein oder besitzen Sie im Homeoffice keinen Arbeitstisch mit Höhenverstellung, ist ein ergonomischer Bürostuhl mit Lordosenstütze eine gute Alternative. Damit fördern Sie Ihre Rückengesundheit um ein Vielfaches.

Holen Sie sich einen Schreibtischstuhl mit ergonomischer Lendenstütze nicht erst, wenn es schon zu spät ist. Denn sie ist vor allem dafür da, dass es erst gar nicht zu Rückenbeschwerden kommt. Außerdem hilft eine gesunde Sitzhaltung nicht nur dem Rücken, sie trägt auch dazu bei, dass es nicht zum vorschnellen Ermüden kommt und fördert Ihre Konzentration beim Arbeiten.

Egal ob am Arbeitsplatz oder beim Autofahren – eine Lordosenstütze sorgt über lange Zeit für eine gesunde Haltung und vermindert so Folgeschäden, die durch falsche Haltung entstehen könnten.

Nach einer Wirbelsäulenoperation

Für Menschen, die an der Wirbelsäule operiert wurden, beispielsweise aufgrund eines Bandscheibenvorfalls, ist es wichtig den Rücken zu schonen. Wenn der Rücken nach der OP geschwächt ist, kann eine orthopädische Lordosenstütze gut als Begleitung im Heilungsprozess eingesetzt werden, da sie den Druck aus der Lendenwirbelsäule nimmt. In diesem Fall sollten Sie sich vor der Anschaffung jedoch unbedingt ärztlich beraten lassen.

Wie Sie eine Lordosenstütze richtig einstellen

Ziel ist es, den Rücken angenehm zu entlasten und zu unterstützen. Mit der richtigen Einstellung meistern Sie einen langen Arbeitstag problemlos:

  • Setzen Sie sich bequem und entspannt auf Ihren Schreibtischstuhl

  • Rutschen Sie mit dem Gesäß ganz nach hinten an die Lehne des Stuhls

  • Stellen Sie Ihren Bürostuhl auf die passende Höhe und Position ein

  • Die Rückenlehne selbst sollte kippbar sein und sich beim Zurücklehnen mit Ihrem Oberkörper mitbewegen – für Stabilität und dynamisches Sitzen

  • Die Lordosenstütze sollte sich auf der Höhe des Beckenkamms befinden, etwa auf der Gürtellinie

  • Achten Sie bei der Einstellung immer auf Ihr individuelles Empfinden

  • Die einen bevorzugen die Lordosenstütze etwas höher, im gewölbten Bereich der Lendenwirbelsäule, die anderen tiefer im Bereich des Beckenkamms

Achten Sie auch darauf, den Schreibtisch im richtigen Höhenverhältnis zum Bürostuhl einzustellen. Ist Ihr Tisch nicht höhenverstellbar, kommen Sie möglicherweise nicht vollständig auf den Boden. Für gesundes Sitzen sollten Sie ihre Beine aber im 90-Grad-Winkel abstellen können.

Ist das nicht möglich, können Sie zu einer passenden Fußstütze greifen, die den Höhenunterschied ausgleicht. Ganz einfach unter dem Schreibtisch platziert, können Sie Ihre Füße bequem auf der Fußablage ablegen und so für eine gesunde Körperhaltung sorgen. Alles zum Thema Fußstützen und was Sie beim Kauf beachten sollten, erklären wir Ihnen in unserem Ratgeber zum Thema Fußablagen.

Darauf sollten Sie beim Kauf einer Lordosenstütze achten

  1. Zweck

    Finden Sie die richtige Lendenstütze für Ihre persönlichen Zwecke. Mobile Stützen zum Aufsetzen sind praktisch, da sie transportabel und vielseitig verwendbar sind. Jedoch haben sie mitunter nicht die Qualität einer integrierten Lordosenstütze. Lendenwirbelstützen speziell für das Auto eignen sich wiederum weniger für die Nutzung mit einem Bürostuhl.

  2. Material

    Das Material sollte auch nach längerer Nutzung seine Wirkung nicht verlieren und sich nicht verformen. Beispielsweise sind Stützkissen aus Schaumstoff schneller eingedrückt und verlieren mit der Zeit den Unterstützungseffekt.

Integrierte Lordosenstütze im Bürostuhl

Auch hier gibt es Qualitätsunterschiede. Sie sollte ein paar Kriterien erfüllen, um den ergonomischen Ansprüchen des Rückens gerecht zu werden. Das macht eine gute, ergonomische Lendenstütze aus:

  • Qualitative Lordosenstützen sind verstellbar und können damit individuell auf Ihre Körperform eingestellt werden.

  • Im Optimalfall können Sie die Höhe der Stütze und die Stärke der Wölbung anpassen.

  • Auch den Druck der Rückenlehne sollten sie einstellen können.

  • Wichtig ist, dass Sie einen angenehmen, sicheren Halt verspüren. Sie sollten sich aber nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt fühlen

Lordosenstütze im Auto

Beim Autositz ist ebenfalls eine bereits integrierte Lendenstütze optimal und bietet die beste Unterstützung für Ihren Rücken. Bei der Nachrüstung können jedoch hohe Kosten anfallen. In dem Fall ist eine mobile Stütze, die nachträglich befestigt werden kann, eine gute Alternative.

Als Zusatzelement: Die mobile Lordosenstütze

Statt zu einem Bürostuhl mit integrierter Lordosenstütze zu greifen, können Sie sich für Ihren jetzigen Stuhl auch ein zusätzliches Lendenkissen holen. Es gibt Modelle für den gesamten Rücken, den unteren oder den mittleren Lendenwirbelbereich. Kleine Lendenkissen entlasten genau den Bereich der Lendenwirbelsäule. Dies kann zunächst ungewohnt sein, da eine zusätzliche Stütze im oberen Rückenbereich oder im Nacken fehlt. Ist Ihnen eine niedrige Lehne sowie lieber, kann ein kleines Stützkissen durchaus sinnvoll für Sie sein.

Grundsätzlich empfehlen wir jedoch, zu größeren Lordosenstützen zu greifen, da diese den gesamten Rücken unterstützen. Vor allem dann, wenn Sie mehrere Stunden am Stück sitzen. Diese Varianten von mobilen Lendenstützen gibt es:

Lendenkissen aus Latex oder Memory-Schaumstoff (Viscose)

  • Passt sich der Wirbelsäule sehr gut an
  • Guter Unterstützungseffekt
  • Material gibt auch nach längerer Nutzung nicht so stark nach
  • Etwas teurer

Lendenkissen aus Kaltschaum

  • Je nach Raumgewicht und Schäumung variiert der Härtegrad
  • Bietet je nach Härtegrad eine schwächere oder stärkere Unterstützung
  • Anpassung an den Rücken ist etwas schlechter als bei Viscose oder Latex

Lordosenstütze aus Netzgeflecht

  • Stabil-elastische Konstruktion
  • Rahmen aus Metall, Kunststoff oder Kohlefaser
  • Krümmung kann bei manchen Modellen mit Spanngurten verstellt werden
  • Modelle mit Massagekugeln fördern die Durchblutung
  • Schwitzen wird durch die Netz-Konstruktion vermieden

Aufblasbares Lordosenkissen

  • Praktisch für unterwegs – auch im Bus oder Zug
  • Wird per Hand mit einer elektrischen Pumpe aufgepumpt
  • Wird in der Regel mit einem elastischen Band befestigt
    Günstig
  • Härtegrad lässt sich nur mit dem Luftdruck etwas regulieren
  • Passt sich dem Rücken nicht exakt an

Achten Sie neben der Füllung auch auf den Bezug des Stützkissens. Bestenfalls können Sie ihn abnehmen und mit der Maschine waschen. Alternativ sollte er zumindest von außen leicht abwaschbar sein. Idealerweise ist das Bezugsmaterial atmungsaktiv, um Schwitzen zu vermeiden. Gut geeignet sind beispielsweise Baumwolle, Nylon oder Polyester.

Zum Schluss kommt es auch noch auf die Befestigung Ihrer Lordosenstütze an. Üblich sind Systeme mit Gurten oder Clips, Gummibänder oder Varianten mit Klettverschluss. In jedem Fall sollte die Befestigung flexibel einstellbar sein, damit Sie Ihre Lendenunterstützung je nach Umfang des Autositzes oder des Stuhls anbringen können.

Bürostühle mit Lordosenstütze speziell für Frauen

Wussten Sie, dass es spezielle Bürostühle für Frauen gibt? Die meisten Schreibtischstühle auf dem Markt sind vorwiegend an den männlichen Körper angepasst. Frauen haben jedoch – bedingt durch die andere Anatomie – andere Sitzbedürfnisse. Beispielsweise ist die Rückenmuskulatur meist schwächer und auch das Bindegewebe lockerer. Umso wichtiger ist daher ein perfekt zugeschnittener Bürostuhl sowie eine verstellbare Lordosenstütze.

Toll geeignet für Frauen ist beispielsweise der Ergohuman Slim. Durch viele verschiedene Einstellmöglichkeiten bietet er höchste Ergonomie, speziell angepasst an den weiblichen Körper. Sie können die Kopfstütze, die Rückenlehne, die Sitztiefe, die Armlehnen und selbstverständlich die Lordosenstütze exakt auf Ihren Körper einstellen. Außerdem ist er mit einer Punktsynchronmechanik ausgestattet. Diese folgt den exakten Bewegungen des Körpers und ist gewichtsabhängig verstellbar.

Lordosenstütze: Beliebt bei Gamern

Auch für Gamer macht eine Lendenstütze auf jeden Fall Sinn. Denn nicht nur im Büro verbringt man viel Zeit mit Sitzen, auch vor dem Videospiel-Bildschirm halten sich leidenschaftliche Spieler gerne mehrere Stunden auf. Eine gesunde Sitzhaltung ist also beim Gamen genauso wichtig wie beim Arbeiten. Mittlerweile gibt es daher auch ein Angebot an ergonomischen Gamingstühlen mit integrierten Lordosenstützen.

Sie wollen noch mehr wissen?

In unserem Ratgeber finden Sie weitere interessante Inhalte rund um das weitläufige Thema Arbeitsplatz. Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne auch mit Rat und Tat zur Seite: via Telefon, per E-Mail oder auch im Online Chat. Wir sind für Sie da und freuen uns auf Ihre Nachricht!

Copyright © 2024 HJH, Inc. All rights reserved.