Rund um das Thema Fußkreuz

Das Fußkreuz ist ein elementarer Bestandteil des Bürostuhls. Es gibt einige Dinge zu beachten, wenn sie das Fußkreuz tauschen, die Rollen erneuern oder die Gasdruckfeder auswechseln wollen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie diese Aufgaben leicht erledigen können.

Fußkreuz montieren

Im Normalfall wird ein Bürostuhl in seine drei Hauptbestandteile zerlegt geliefert. Die Rollen stecken in den meisten Fällen bereits im Fußkreuz – falls nicht, müssen sie mit leichtem Druck in die dafür vorgesehenen Aufnahmen gesteckt werden. Wir geben Ihnen 2 Varianten, um das Fußkreuz im Handumdrehen zu montieren.

1. Variante

  • Boden bzw. Materialien mit einem großen Handtuch oder Decke schützen
  • Sitzelement so platzieren, dass sie Zugang zur Unterseite haben
  • Gasdruckfeder mit dem dicken Ende nach unten in die Aussparung in der Mitte der Achse stecken
  • Zusammengestecktes Bodenteil des Bürostuhls anheben und in die Aufnahme an der Unterseite der Sitzfläche einfügen
  • Wenn die Oberseite der Gasdruckfeder am Anschlag steckt, leicht nachdrücken
  • Stuhl aufrichten & fertig!

2. Variante

  • Boden bzw. Materialien mit einem großen Handtuch oder Decke schützen
  • Sitzelement rücklings, also auf die lange Rückseite der Lehne, legen
  • Gasdruckfeder in die Achse des Fußkreuzes stecken
  • Rollen des Drehkreuzes fixieren
  • Sitzelement anheben und vorsichtig auf die Gasdruckfeder setzen
  • Darauf achten, dass das Ventil einrastet
  • Sitzelement vorsichtig drehen und sicherstellen, dass es einwandfrei läuft

Wichtig!
Wie bei allen Reparaturen, Montagen und Demontagen gilt auch hier: Sicherheit geht vor. Wenden Sie niemals rohe Gewalt an, verwenden Sie niemals schweres Werkzeug oder scharfe Hilfsmittel, die Ihren Bürostuhl beschädigen könnten. Versuchen Sie keinesfalls, die Gasdruckfeder auseinander zu bauen – dieses Bauteil steht unter enormem Druck und kann, wenn es geöffnet wird, schwere Verletzungen verursachen.

In diesem Video können Sie sich die Montage nochaml genauer ansehen!


Rollen auswechseln

Grundsätzlich lassen sich die Rollen eines Qualitätsstuhls leicht tauschen. Bei der Rollenbestellung sollte man genau darauf achten, welchen Durchmesser die Stifte haben, mit denen die Rollen ins Drehkreuz gesteckt werden: Gängig sind 10 oder 11 Millimeter. Sind die richtigen Stuhlrollen gefunden, kann der Austausch in Angriff genommen werden.

1. Variante

  • Gasdruckfeder entfernen
  • Drehkreuz anheben und mit der freien Hand kräftig an den Rollen ziehen
    (Um Verletzungen zu vermeiden, immer vom Körper wegziehen)
  • Steckstift der Stuhlrollen sollten sich mit einem kurzen, kräftigen Ruck lösen
  • Prüfen Sie, ob alle Steckverbindungen frei von Schmutz sind, ggf. reinigen
  • Rollen nacheinander in die Aufnahmebohrungen drücken, bis diese einrasten

2. Variante

  • Boden mit eine Decke vor Beschädigungen schützen
  • Das ausgebaute Drehkreuz „auf den Rücken“ legen
  • Körper als Gegengewicht nutzen, Drehkreuz mit dem Fuß auf der Achse am Boden fixieren
  • Mit einer oder beiden Händen die Rollen aus dem Drehkreuz ziehen
  • Auf einen geraden Rücken achten
  • Prüfen Sie, ob alle Steckverbindungen frei von Schmutz sind, ggf. reinigen
  • Rollen nacheinander in die Aufnahmebohrungen drücken, bis diese einrasten

In unserem Video können Sie sich das Austauschen der Rollen nochmal genauer ansehen.


Gasdruckfeder austauschen

Mit etwas Glück und handwerklichem Geschick lässt sich die Gasdruckfeder reparieren – ganz einfach mit einem Universalspray oder Reiniger, die Schmier- und Pflegesubstanzen enthalten. Während das Kugelventil immer wieder eingesprüht wird, sollte dazu der Stellhebel immer wieder betätigt werden, so dass die gesprühte Flüssigkeit möglichst überall an den Kugelverschluss des Ventils kommen kann. Bringt diese Anwendung auch nach mehrfacher Wiederholung nach kurzen Einwirkungszeiten nichts, muss die Stuhlfeder ausgetauscht werden. Bei qualitativ hochwertigen Bürostühlen ist das überhaupt kein Problem. Wir zeigen Ihnen zwei Varianten zur Demontage der Gasdruckfeder.

1. Variante

  • Bürostuhl so hinlegen, dass das Drehkreuz nach oben zeigt
  • Prüfen Sie, ob das Drehkreuz mit der Gasdruckfeder verschraubt ist – was in seltenen Fällen sein kann
  • Mit einem Gummihammer vorsichtig auf das untere Endes des Zylinders (meistens aus Hartplastik oder Metall) schlagen
  • Mit der freien Hand weit außen am Drehkreuz-Bein rütteln
  • Das Drehkreuz lockert sich und lässt sich nach ein paar Schlägen abnehmen
  • Mit einer Hand die Gasdruckfeder festhalten und mit dem Gummihammer vorsichtig, aber beständig gegen die Unterseite der Sitzfläche in der Nähe des Federbeins klopfen
  • Die Gasdruckfeder löst sich und lässt sich abziehen
  • Der Stuhl ist nun in seien Bauteile zerlegt

2. Variante

  • Stuhl links und rechts an der Sitzfläche ca. 10 bis 15 Zentimeter anheben
  • Ziel ist es, das Drehkreuz samt Feder herauszuschütteln
  • Achten Sie darauf, dass es gerade nach unten fallen kann, um Beschädigungen an den Rollen zu vermeiden
  • Den Stuhl kräftig schütteln – achten sie auf Ihre Füße
  • Sobald das Drehkreuz herausgefallen ist, heben sie es seitlich an und schlagen mit einem Gummihammer die Gasfeder heraus
  • Der Stuhl ist nun in seine Einzelteile zerlegt

Wichtig
Wenden Sie beim Ausbau auf keinen Fall rohe Gewalt an und versuchen sie nicht, die Gasfeder zu öffnen. Das Bauteil steht unter immensem Druck und vor allem der Kolben kann, falls man den Zylinder öffnet, schwere Verletzungen verursachen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den Hersteller Ihres Bürostuhls.

In unserem Video zeigen wir, wie sich die Gasfeder einfach ausbauen lässt.

Copyright © 2021 HJH, Inc. All rights reserved.