Ergonomie am Arbeitsplatz

Viele Menschen verbringen jeden Tag viel Zeit damit, an Schreibtischen in einer Büroumgebung zu arbeiten und machen sich dabei leider wenig Gedanken um ergonomisches Arbeiten. Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist jedoch nicht nur für die Qualität des Arbeitsergebnisses sehr wichtig, sie vermeidet auch gesundheitliche Probleme, die bei einer falschen Arbeitsplatz Ergonomie auftreten können. Schlechte Arbeitsergebnisse können in direkter Abhängigkeit zu fehlender Arbeitsplatzergonomie stehen. Auch möglichen Fehlzeiten durch gesundheitliche Probleme wird entgegengewirkt. In diesem Beitrag befassen wir uns mit einigen wichtigen Punkten, wie eine ergonomische Büroeinrichtung für ergonomisch richtiges Arbeiten aussehen sollte.

Wichtige Stichpunkte für die richtige Ergonomie von Arbeitsplätzen:

Ergonomie am Arbeitsplatz – Allgemeines

Die Aspekte der Ergonomie am Arbeitsplatz sind vielschichtig. Das fängt beim ergonomischen Sitzen an, geht über die Beleuchtung im Büro und betrifft letztendlich auch richtige Verhaltensweisen wie Rückenübungen im Büro und Alternativarbeitsplätze. Fehler beim Büro einrichten können zu Rückenproblemen und damit letztendlich zu Fehlzeiten der Arbeitnehmer durch fehlende Ergonomie am Arbeitsplatz führen.

Bei falscher Sitzhaltung zum Beispiel können Verspannungen in den Schultern auftreten. Es kann so weit gehen, dass Nerven in den Schultern eingeklemmt werden. Bei einer falschen Sitzposition und Armhaltung am Büroschreibtisch kann es sogar langfristig zum sogenannten Karpaltunnelsyndrom kommen, bei dem die Nerven im Handgelenk betroffen sind. Wenn Sie bisher nicht viel über die Ergonomie am Arbeitsplatz nachgedacht haben, ist es jetztan der Zeit, über die Gesundheit am Arbeitsplatz genauer nachzudenken.

Schreibtischplatz und Stehsäule

Neben einem normalen Büroschreibtisch ist die Platzierung einer Stehsäule eine gute Möglichkeit, Rückenproblemen vorzubeugen. Durch die wechselnde Haltung wird die Wirbelsäule entlastet und einseitige Körperhaltungen vermieden. Gerade der Wechsel der Körperhaltungen ist wichtig für die Ergonomie am Arbeitsplatz.

Die richtige Schreibtischhöhe

Für die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz müssen Sie darauf achten, dass zwischen Oberschenkel und Tischplatte genügend Raum für ungehinderte Bewegung ist. Nutzen Sie die Verstelleinrichtungen des Tisches und nehmen Sie sich die Zeit, um eine optimale Einstellung zu finden. Für die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz sollten sich die Einstellung an der DIN EN 1729-1:2016-02 orientieren. Beispiel: Bei einer Körpergröße zwischen 1,74 Meter und 2,07 Meter sollte sich die Tischplatte auf einer Höhe vom Boden von ungefähr 83 cm befinden.

Optimaler Stuhl

Eines der wichtigsten Dinge bei der Ergonomie am Arbeitsplatz ist selbstverständlich der Stuhl. Neben ergonomisch verstellbaren Elementen sollte er über eine individuell einstellbare Federung von Sitz- und Rückenfläche verfügen. Manche Stühle bieten sogar die Möglichkeit, den Winkel und den Vorschub der Sitzfläche verstellen zu können. Aber auch andere Dinge können dabei helfen, das Arbeiten im Sitzen ergonomischer zu gestalten. Dazu muss man keinen sündhaft teuren Designerstuhl kaufen. Schon kleine Details und Veränderungen machen Sinn.

Ergonomie am Arbeitsplatz: Anforderungen and den Bürostuhl

Sitzfläche

Eines der grundlegendsten Dinge, die man benötigt, ist eine bequeme Sitzfläche. Ein harter Stuhl ist auf Dauer nicht gesundheitsfördernd. Ein guter Stuhl mit einem hochwertigen Sitzkissen macht das Arbeiten komfortabler. Atmungsaktives Material sorgt für eine gute Luftzirkulation.

Armlehnen

Gute Stühle sollten über verstellbare Armlehnen verfügen. Sie sollten niedrig genug verstellbar sein, damit die Schultern entspannt bleiben und die Ellbogen sich in einem Winkel von etwa 90 Grad auf der Tischfläche befinden.

Einstellbare Sitzhöhe

Die Einstellung der richtigen Sitzhöhe ist viel einfacher als die Einstellung der Schreibtischhöhe. Die Sitzhöhe sollte so eingestellt sein, dass sich die Oberschenkel parallel zum Boden befinden und die Füße flach auf dem Boden stehen. Die Arme sollten dabei frei und ungehindert auf der Schreibtischplatte aufliegen können.

Verstellbare Rückenlehne

Die Rückenlehne des Stuhls sollte nicht nur nach oben und unten, sondern auch im Winkel zu verstellen sein. Im Allgemeinen sollte der Winkel so eingestellt sein, dass er nach vorne zeigt, um die Körperhaltung zu stabilisieren. Je weiter er sich nach hinten verschiebt, desto wahrscheinlicher ist es, dass es zu einer schlechten Körperhaltung kommt.

Frei dreh- und schwenkbare Rollen

Ein guter Stuhl sollte über freigängige 360°-Räder verfügen. Dies ermöglicht problemlose, kurze Ortswechsel vor dem Büroschreibtisch. Auch der Aktionsradius wird größer, ohne dass ein Ortswechsel durchgeführt werden muss.

Der Büroschreibtisch

Auch wenn nur Maus, Tastatur und Monitor auf dem Tisch platziert sind, sollte sichergestellt sein, dass sie für eine optimale Arbeitsplatz Ergonomie richtig angeordnet sind. Platzieren Sie Maus und Tastatur so nah wie möglich beieinander. Das erspart den Armen unnötig lange Wege beim Umgreifen. Die Tastatur liegt im Idealfall mittig auf der Tischfläche. Auch eine verschieb- oder verstellbare Tastaturablage kann für die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz hilfreich sein. Sorgen Sie dafür, dass sich Tastatur und Maus in einer Höhe befinden, so dass sich Ihre Ellbogen bei einem Winkel von etwa beugen und sich die Handgelenke beim Tippen nicht verbiegen müssen.

Organisation von Utensilien

Stellen Sie für ergonomisches Arbeiten sicher, dass die wichtigsten Utensilien von Ihrer Schreibtischfläche leicht erreichbar sind. Sie sollten nicht zu oft nach etwas greifen müssen, nutzen Sie also den Platz sinnvoll, um die Dinge aufzubewahren, auf die Sie häufig zurückgreifen müssen. Alles andere kann in Schubladen oder anderen Teilen des Büros untergebracht werden. Der Drehstuhl hilft dabei: Wenn Ihr Stuhl drehbar ist, haben Sie einen größeren Raum für die Dinge, die in unmittelbarer Nähe sein müssen.

Sie müssen sich bewegen

Es spielt nicht nur eine Rolle, wie die Ergonomie am Arbeitsplatz allgemein ist, Sie müssen auch bei der Arbeit immer auf Ihre Körperhaltung achten, sonst können Sie die Vorteile Ihres ergonomischen Arbeitsplatzes nicht nutzen. Hier sind die Dinge, die Sie jeden Tag für die richtige Ergonomie am Arbeitsplatz beachten sollten.
Ihre Tastatur befindet sich direkt vor Ihnen und in der richtigen Höhe für eine 90-Grad-Winkelung in Ihren Armen. Ihr Monitor befindet sich auf Augenhöhe, sodass Sie Ihren Hals nicht nach oben oder unten strecken müssen um zu sehen. Halten Sie Schultern und Rücken entspannt: Verspannte Schulter- und Rückenmuskeln verursachen Probleme. Stehen Sie zwischen zwei Arbeitsgängen auf und gehen Sie ein paar Schritte, lockern Sie die gesamte Körpermuskulatur, im Idealfall mit kleinen gymnastischen Übungen.

Legen Sie kleine Bildschirmpausen ein. Nehmen Sie sich alle 20 Minuten in etwas 20 Sekunden Zeit, um von Ihrem Bildschirm wegzuschauen auf etwas, das ungefähr fünf bis sieben Meter entfernt von Ihnen ist. Dies entspannt die Augenmuskulatur.

Fazit

Ergonomie am Arbeitsplatz hängt nicht nur von den Büromöbeln ab. Die richtige Einstellung der Möbel ist ein wichtiger Aspekt, um die ergonomische Büroeinrichtung auch effektiv zu nutzen. Um ergonomisch richtig zu sitzen, ist ein guter Bürostuhl gegen Rückenschmerzen die beste Lösung. Kleine Pausen mit Lockerungsübungen beugen Verspannungen oder falschen Körperhaltungen vor. Die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist ein wichtiger Punkt bei der Gesunderhaltung der Arbeitnehmer und beugt nicht nur Fehlzeiten durch zum Beispiel Rückenprobleme vor. Wenn Arbeitnehmer durch unzureichende Ergonomie am Arbeitsplatz beeinträchtigt werden, leidet automatisch auch die Qualität der Arbeitsergebnisse. Die Investition in eine ergonomische Büroeinrichtung ist damit eine Investition in die Gesundheit. Ergonomie am Arbeitsplatz darf niemals unterschätzt werden, ein ergonomischer Arbeitsplatz ist die Voraussetzung für ein gutes Arbeitsergebnis.

Copyright © 2020 HJH, Inc. All rights reserved.